smoost app
Spenden - ohne Geld auszugeben.
Hol dir smoost für iPhone/Android.
NEU: Helfen ohne App per Charity-Shopping
Unsere Kinder haben Lust auf Museum!
Die Museumspädagogik der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden ist weltweit führend und wird immer wieder durch entsprechende Besuche von bedeutenden Museen aus aller Welt, die sich vor Ort in Dresden über dieses Konzept informieren wollen, hervorgehoben. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden griffen den sächsischen Bildungsplan auf und konzipierten den sog. ,,Lernort Albertinum". Dieser greift die Anforderungen an alle sächsischen Klassen auf, fächerübergreifenden Unterricht außerhalb der Schule geben zu müssen. ln Verbindung mit durch das Ministerium gesponserten Busfahrten ermöglicht es Klassen auch aus dem Umfeld Dresdens, im Museum diese Anforderung an den außerschulischen Lernort zu erfüllen.
Durch das Engagement des Oberlichtenauer Fördervereins gibt es nun eine in Sachsen einmalige dauerhafte Zusammenarbeit mit den Museen, die darauf abzielt, alle Schüler aufeinander aufbauend in allen Klassen in die Museen zu begleiten und mit thematisch und altersgerecht orientierten zweistündigen Führungen mit verschiedenen Aspekten der Kunst bekannt zu machen. Zentraler Ort ist das Albertinum, bei Sonderausstellungen oder anderen Gelegenheiten werden aber auch andere Museen aufgesucht. So fuhren z.B. in 2015 sämtliche Klassen nach Torgau in die Landesausstellung, die Martin Luther und den Fürsten gewidmet wurde. Selbst die damalige 1. Klasse war begeistert - und eingestimmt von den älteren Schülern, alle museumserfahren - war die lange Busfahrt mit Ausstellungsbesuch und anschließendem Workshop ein großes Vergnügen und keine Last (durchaus auch zur Überraschung der Lehrer).
Der Förderverein übernimmt sämtliche Kosten dieser Ausflüge und versucht seinerseits, Sponsoren für diese Aktivitäten zu finden. Die Kosten liegen grundsätzlich bei 7 EUR pro Schüler, einschließlich Bustransfer zum und vom Museum. Bei nur fünf Lehrern, die sämtliche Angelegenheiten der Schule bewältigen müssen, hat der Förderverein zudem die gesamte Organisation im Vorfeld und am Ausflugstag selbst übernommen.
Die Lehrer bereiten im Unterricht die Ausflüge vor und nach. Traditionell finden sie kurz vor den Herbst- und kurz vor den Sommerferien statt. Damit haben alle Schüler, die an der Grundschule Oberlichtenau zu Schule gingen, nach Durchlaufen ihrer Grundschulzeit acht Besuche in den Staatlichen Kunstsammlungen mit verschiedenen Aspekten der Kunst, Natur, Sachkunde etc. unternommen und bisher lässt sich feststellen: Unsere Kinder haben Lust auf Museum!

So funktioniert smoost:

Download in App Store Get it on Google Play