smoost app
Spenden - ohne Geld auszugeben.
Hol dir smoost für iPhone/Android.
NEU: Helfen ohne App per Charity-Shopping
UNSERE VISION
Wir streben ein Zusammenleben der Generationen in Würde, gegenseitigem Respekt und gemeinsamen Werten an. Unser Zukunftsbild ist geprägt von der Vorstellung einer Gesellschaft, in der die Generationen miteinander in einem Ausgleich und ein Einstehen füreinander zusammenleben und in der das Altern als Verantwortung aller Generationen verstanden wird. Wir sehen in eine Zukunft, in der das Altern als Chance für eine wertvolle Gesellschaft verstanden wird und in das Alt sein in Gesundheit, Würde und Gemeinschaft gelebt wird.

GEMEINSCHAFTSPROJEKT DAY CARE CENTER
Zusammen mit der in Wenchi ansässigen Organisation HAA (Help for the aged africa) planen wir den Bau einer Altentagesstätte, deren Betrieb nach der Fertig-stellung in die Hände von HAA übergeht.
Kurzvorstellung des Projekts
Ort: Wenchi

Situtation: Keine adäquaten Einrichtungen zur Altersversorgung
Der District Wenchi hat eine Einwohnerzahl von ca. 166.000 Einwohner (Stand 2000). Ungefähr 7 Prozent davon sind älter als 60 Jahre. Diese gehören nach ghanaischen Verhältnissen zur Gruppe der Alten. Wenchi liegt in der Brong Ahafo Region, in der Mitte Ghanas, einem hauptsächlich landwirtschaftlich genutzten Gebiet. Wie überall in sogenannten Entwicklungsländern findet eine große Landflucht statt und dazu ein Verfall der traditionellen Werte. Die Versorgung und Pflege der Alten ist durch die Jüngeren nicht mehr gewährleistet. Das liegt zum Teil daran, dass es in Ghana kein sozialgesellschaftliches Bewusstsein gibt und es in der Regel an Geldmittel und die Befähigung für die Altenpflege mangelt.
Im Februar 2011 haben wir in Wenchi, unserer Pilotlokation zahlreiche Interviews mit Betroffenen geführt. Als Ergebnis zusammenfassen läßt sich: Es fehlt besonders an Hygiene und Gesundheitsaufklärung. Und vor allem fehlt es an einer Betreuung der Alten, die ihnen ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.
Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, den Bau dieser Tagestätte anzugehen.

Ziele der Tagesstätte
Im Februar 2011 führten wir eine Befragung zur Situation alter Menschen in Wenchi durch. Die Ergebnisse zeigten, dass es im Großen und Ganzen an einer adäquaten Versorgung alter Men-schen fehlt. Die Kenntnisse in Gesundheits- und Hygienefragen sind mangelhaft. Das Selbstwertgefühl ist unterentwickelt. Bei all unseren Gesprächen beklagten sich die überwältigende Mehrheit der Befragten über fehlende Einrichtungen, in denen sie sich mit ihresgleichen über die sie betreffenden Themen austauschen können, über mangelnde ärztliche Zuwendung und fehlende Beschäftigung. Nach dem wir uns auch bei Help age Ghana in Accra informierten, sind wir zur der Überzeugung gelangt, dass eine Altentagestätte bestens geeignet ist, um Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und gesellschaftliche Integration zu fördern. Senioren soll hier Gelegenheit zum Gespräch und Erfahrungsaustausch gegeben werden. Weitere Ziele sind:
• Senioren geistig und körperlich durch entsprechende Angebote fördern;
• Erfahrungswissen von Senioren aktivieren;
• Selbsthilfepotentiale von Senioren durch entsprechende Angebote fördern;
• Soziale Netze schaffen bzw. stärken;
• Durch die Vernetzung von Angeboten vor Ort sollen Senioren die optimalen Hilfen
für die jeweilige Lebenssituation erhalten;
• Koordination von Angeboten vor Ort optimieren, um möglichst viele Zielgruppen zu
erreichen;
• Senioren aus der Gemeinde / aus dem Stadtviertel sollen ihre Bedarfe in einer Anlaufstelle
vorbringen können;
• Stabilisierung der häuslichen Situation durch Aufbau von Serviceleistungen für Senioren
• Aufbau von Angeboten zur Abdeckung von Bedarfen, z.B. Vermittlung von Haushaltshilfen;

Angebote, Betrieb, Zielgruppe

Der Betrieb der Altentagesstätte lieg in der Hand von HAA.
Angebote:
Bewegungstherapie
Ernährungsaufklärung
Spiele
Fußpflege
Lernangebote wie Lesen, Schreiben, Englisch
Da ein nicht unerheblicher Teil des Grundstücks noch brach liegt, kann auch ein Nutzgarten angelegt werden.
Ein Problem beim Betrieb, dass es noch zu lösen gilt ist Transport der Senioren zu und von der Tagestätte, da sie ein wenig außerhalb des Ortes liegt.
Finanzierung:
Träger des District of Wenchi.
Einnahmen durch Vermietung des Health Post an praktizierende Ärzte, die die Pateienten nach NHS abrechnen.
Einnahmen durch Vermietung für Veranstaltungen (ähnlich Heinz Dörks Haus).
Einnahmen durch Mitgliedschaft. Wobei die Bezahlung auch in Naturalien möglich ist.
Personal:
Die Leitung der Einrichtung wird vom Vorstand des HAA übernommen. Diese organisieren eine Verwaltungsperson / Aufsichtsperson, wenn sie selbst nicht vor Ort sein können.
Die einzelnen Fachkräfte für die Aktivitäten werden soweit erforderlich angemietet.
Der Health Post soll an interessierte Ärzte vermietet werden. Diese können dann ihre Behandlung mit der NHS abrechnen.
Mittelfristig möchten wir versuchen auch junge Leute zur Mitarbeit zu gewinnen, sei es ehrenamtlich, oder auch im Rahmen einer geringen Beschäftigung.
Zielgruppe:
Zielgruppe primär noch mobile Senioren über 60 Jahre (dies ist die derzeit gültige Altersgrenze in Ghana). Allerdings soll die Einrichtung offen sein für alle, um auch das Mehrgenerationen Konzept zu verfolgen, welches ein wichtiger Bestandteil ist, um ein gesamt gesellschaftliches Bewusstsein für die Belange der Senioren zu schaffen. Wir unterscheiden aber zwecks Finanzierung und Verwaltung die Besucher in folgende Kategorien:

> 60 und registriert bei HAA
> 60 und nicht registriert

Selbstverständlich sind auch Behinderte willkommen: die Aktivitäten konzentrieren sich aber auf die obigen Gruppen, spezielle Programme sind derzeit noch nicht angedacht.

So funktioniert smoost:

Download in App Store Get it on Google Play