smoost app
Spenden - ohne Geld auszugeben.
Hol dir smoost für iPhone/Android.
So funktioniert smoost (Video)
Bäche und Tümpel werden zu Forschungsstationen

Nach dem Motto „Nur das, was ich kenne, kann ich schätzen und schützen.“ ermöglichen wir als gemeinnützige Naturschutzorganisation Kindern und Jugendlichen, den Lebensraum Wasser zu erleben und seine tierischen Bewohner kennen zu lernen. Die Ziele unserer beiden Umweltpädagogen, die von März bis Anfang Oktober unterwegs sind: Kindergärten, Tagesstätten und Schulen im südhessischen Main-Kinzig-Kreis, aber auch in angrenzenden Landkreisen.

Ist das Interesse der Kinder und Jugendlichen geweckt, müssen viele Fragen beantwortet werden: „Was schwimmt denn da? Ist ein Wasserskorpion gefährlich? Und was macht die Fliegenlarve im Köcher?“

Gemeinsam werden Wassertiere bestimmt, Tümpelaquarien gebaut oder die Strömungsverhältnisse eines Baches erforscht. Kleine Versuche machen besondere Fähigkeiten der Wassertiere verständlich: sei es der „Raketenantrieb“ bei Großlibellenlarven, die Atmung unter Wasser oder die Fähigkeit von Insekten, über das Wasser zu laufen.

Die Wasserforscherkiste ist mit allem ausgestattet, was man zur Erkundung eines Gewässers benötigt: Stereomikroskope, Aquarien, Kescher, Stand- und Becherlupen sowie Bestimmungshilfen für Kinder werden mitgebracht und zur Verfügung gestellt. Zum Schluss erhält jedes Kind ein Wasserforscherdiplom.

So funktioniert smoost:

Download in App Store Get it on Google Play